Shirt- DIY-Nähanleitung

Shirt- DIY-Nähanleitung

DIY Näh-Anleitung (kein Schnittmuster) für ein Shirt aus unseren Bio-Jersey-Stoffen

Idee, Text und Fotos: Steffi Hanusch (Nacharbeiten nur für den privaten Gebrauch gestattet).

Für alle Nähfreunde, die unser Siebenblau-Shirt nähen möchten, ein kleiner Hinweis vorab. Beim Verarbeiten von Jersey ist es wichtig, stets Jersey-Nähmaschinen- Nadeln zu benutzen, damit der Stoff beim Nähen nicht beschädigt wird!

 

Siebenblau-Shirt-Jersey-DIY-DECKBLATT

 

Siebenblau-Shirt-Jersey-DIY-teil-1

TEIL 1

 

Abb.1.

Konstruiere ein Rechteck mit den Maßen 61 cm (Höhe) und 32 cm (Breite).

Dann teile dieses Rechteck in die abgebildeten Maßeinheiten ein.

Achte auf die Einhaltung der rechten Winkel.

 

Abb. 2.

Es entstehen sechs wichtige Schnittpunkte, welche hier durch einen kleinen Kreis markiert sind. Werden diese Schnittpunke miteinander verbunden, entsteht ein halbes Schnittbild.

 

Abb. 3.

Das halbe Schnittbild einzeln ausschneiden oder auskopieren und die Markierungspunkte an Schulter und Seitennaht einzeichnen.

 

Abb. 4.

Aus dem einen halben Schnittbild wird ein Vollbild erstellt und die Nahtzugaben eingezeichnet. Die Nahtzugaben sind bereits im Schnitt enthalten und müssen nicht zugegeben werden.

Die Nahtzugaben für Seitennaht, Schulternaht und Halsausschnitt betragen jeweils

1 cm. Am Saum verbleiben 3 cm für den Umschlag.

 

Vorteilhaft an diesem Schnitt ist, dass das Vorderteil und das Rückteil identisch sind.

 

TIPP:

Das Modell kann beliebig verlängert werden. Bei einer Gesamtlänge von zum Beispiel 91 cm ergibt die Konstruktion ein kurzes Kleid (siehe Foto).

 

 

Siebenblau-Shirt-Jersey-DIY-teil-2

TEIL 2

 

1.

Jerseystoff im Bruch glatt legen. Schnittmuster nach Fadenlauf ausrichten und sauber ausschneiden. Vorder- und Rückteil werden somit zusammen ausgeschnitten. Knipse vorsichtig bis max. 0,5 cm einschneiden.

 

2.

Saum im Vorder- und Rückteil bei 3 cm umbügeln.

 

3.

Vorder- und Rückteil einzeln rundherum ketteln. Kettelnaht glattbügeln.

 

4.

Die Halsausschnittkante 1 x 1cm umlegen, vorbügeln und feststecken.

 

5.

Die umgebügelte 1 x 1cm Naht knappkantig feststeppen. Naht glatt bügeln.

 

6.

Die Schulter- und die Seitennähte unter ein wenig Zug zusammennähen.

 

Hinweis:

Bei enger Jersey Kleidung wird stets eine dehnbare Overlock-Naht benutzt.

In diesem Fall ist das Shirt weit und bequem und braucht keine dehnbare Naht.

 

7.

Die Nahtzugaben der Schulter- und Seitennähte werden gründlich ausgebügelt.

Beim Bügeln legt sich die Umschlagkante des Ärmelausschnittes bereits in Form. Diese kann hier vorgebügelt werden.

 

8.

Die Ärmelausschnittkante bei ca. 0,8 cm feststeppen und in Form bügeln.

 

9.

Der Saum wird mit einer Zickzack-Naht festnähen.

Die Zickzack-Naht versäubert die offene Saumkante, ist etwas elastisch und ergibt eine schöne Ziernaht.

 

Viel Freude beim Nähen.

Siebenblau-Shirts-Jersey-DIY-GruppenFoto